Frankreichs Weinstube – das Elsass

7 Tage zwischen Weinbergen – Fachwerkhäusern – Flammkuchen und Wein

Die Elsass-Metropole Strasbourg, Sitz des Europarates und des Europäischen Parlaments, Colmar, die Perle an der „Route des vins d‘Alsace“, sowie die vielen urigen Kleinstädte wie Ribeauvillé, Riquewihr und Obernai mit ihren jahrhundertealten Fachwerkhäusern, den Storchennestern auf den Dächern und den gemütlichen Weinstuben, warten auf unseren Besuch.

Wir fliegen zunächst mit Air Berlin von Hamburg nach Baden-Baden. Hier erwartet uns unser Bus für die Rundreise. Zuerst besuchen wir in Gertwiller die familiär geführte Lebkuchenfabrik Lips. Nach der Besichtigung des Lebkuchenmuseums geht es weiter nach Breisach zum Hotel Bären, unser Domizil für die ersten drei Nächte.

Am zweiten Tag fahren wir entlang der „Route des vins d‘Alsace“ zu den Fachwerkstädtchen Ribeauvillé und Riquewihr. Die historischen Orte sind liebevoll erhalten und vermitteln ein sehr authentisches Bild dieser Zeit. In Ribeauvillé. wird das Stadtbild mit zahlreichen Häusern aus dem 17./18. Jh. und dem Metzgerturm aus dem 13. Jh. dominiert. In Riquewihr ist die Altstadt, die von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben ist, fast vollständig erhalten. Weinverkostung in Ribeauvillé. Mittags werden wir in Riquewihr zum Flammkuchenessen erwartet. Anschließend lassen wir uns durch das Städtchen führen.

Colmar, die Hauptstadt der elsässischen Weine, erwartet uns am dritten Tag zu einer Stadtführung. Malerische Straßenzüge und alte Zunftviertel, Renaissance- und Fachwerkhäuser reihen sich aneinander und man glaubt sich ins Mittelalter versetzt. Wir besuchen das in einem ehemaligen Klosterkomplex untergebrachte Musée d’Unterlinden. Hier ist vor allem der weltberühmte „Isenheimer Altar“ ausgestellt.

Zum Abschluss wartet auf uns mit Neuf-Brisach (Neu-Breisach) eine, von einer achteckigen Festungsanlage umgebene, kleine Stadt. Sie wurde im 17. Jh. unter Leitung des französischen Festungsarchitekten Vauban errichtet und ist seit 2008 UNESCO Weltkulturerbe.

Am vierten Tag ziehen wir nach Strasbourg um. Auf dem Weg dorthin erwartet uns zuerst eine Führung durch die imposante Burg Haut-Kœnigsbourg bei Orschwiller. Danach fahren wir in das bezaubernde Städtchen Obernai, den wohl schönsten Ort der nördlichen Weinstraße. Im Anschluss nehmen wir auf einem Weingut noch an einer Weinverkostung teil. Unser Hotel „Hannong“ liegt im Zentrum der Stadt.

Am fünften Tag lernen wir die Hauptstadt Europas, Strasbourg, kennen. Nach dem Frühstück erfolgt eine Stadtführung. Besonders reizvoll sind das Münster mit seiner astronomischen Uhr, das malerische Altstadtviertel La Petite France, das moderne Europaviertel und das älteste aller Bürgerhäuser, das Maison Kammerzell. Während einer Bootsfahrt auf der Ill sehen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt auch noch bequem vom Wasser aus. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Am sechsten Tag werden wir zu einer Führung auf der Feste Kaiser Wilhelm II. (frz. Fort de Mutzig) erwartet. Sie wurde vom Kaiser Wilhelm II. zur Sperrung der Rheinebene zwischen Strasbourg und den Vogesen gegen die französische Angriffe erbaut. Der Bau der Anlage basiert auf den technischen Entwicklungen des 18./19 Jh. und gilt als die modernste Festung des Ersten Weltkriegs. Danach fahren wir zum Mont St. Odile, dem heiligen Berg des Elsass. Ende des 7. Jh. gründete die hl. Odile hier ein Kloster, das zu einem berühmten Wallfahrtsort wurde. Nach einer Führung durch die Klosterkirche fahren wir nach Strasbourg zurück.

Am siebten Tag besuchen wir auf dem Weg zum Flughafen Wissembourg, eine der architektonisch reichhaltigsten Städte des Elsass. Bei einer Stadtführung bekommen wir die schönsten Seiten zu sehen. Bevor wir zum Flughafen weiterfahren, ist noch Zeit zur freien Verfügung. Um 22.05 Uhr landen wir dann wieder in Hamburg.

Termin: 26. September – 2. Oktober 2011
Leistungen: Linienflug mit Air Berlin, Hamburg-Baden-Baden-Hamburg, Transfer von/zum Flughafen, 3 Ü/F im Hotel Bären in Breisgau, 3 Abendessen im Hotelrestaurant, Flammkuchenessen in Riquewihr, Mittagessen in Obernai, 3 Ü/F im Hotel Hannong in Strasbourg, 2 Abendessen in einem landestypischen Restaurant als 3-Gang Menü, Bootsfahrt auf der Ill, 3 Weinproben, inklusive Eintritte, Führungen und Besichtigungen mit deutschsprachiger, autorisierter Reiseleitung
Preis: € 1.095,00 p. P. im DZ, EZ-Zuschlag € 160,00
Teilnehmerzahl: 20-24 Personen
Info & Reisebegleitung: Horst Hell, Tel. 040-46 96 17 23
Veranstalter & Anmeldung: ReiseSpaß e.K., D. Hörnke, Tel. 040-82 76 06
Anmeldung: ab sofort

Termin: Mo, 26. September 2011 um 0:00