Bessie Smith & Billie Holiday

Große Jazzsängerinnen mit Prof. Dr. Hermann Rauhe

Bessie Smith (1894-1937) und Billie Holliday (1915-1959) gehören zu den großen Stimmen des Jazz. In bitterster Armut aufgewachsen, verdienten sich beide schon als Minderjährige ihr eigenes Brot: Bessie als Tänzerin und Sängerin in Wandertheatern, Billie als Putzhilfe in einem Bordell. Mit ihrer leidenschaftlichen Stimme und Songs wie „Down Hearted Blues“ oder „Weeping Willow Blues“ war Bessie in den 20er Jahren bald die „Kaiserin des Blues“, die mehr als 150 Platten einspielte. Sie war musikalisches Vorbild für die jüngere Billie „Lady Day“ Holiday, die mit ihrer herb-fragilen, kühl-leidenschaftlichen Stimme ebenfalls bald zum Star wurde. Billie arbeitete mit den großen Musikern wie Count Basie, Artie Shaw oder Louis Armstrong zusammen und trat in Zeiten der Rassentrennung als eine der ersten Jazzsängerinnen mit weißen Musikern auf. Unvergessen sind ihre Songs wie „Lover Man“ oder „Strange Fruit“, der die weiße Lynchjustiz an Schwarzen eindringlich an den Pranger stellt.

Termin: Di, 17. April 2012 um 18:00

Ort: NewLivingHome, Atrium

Anfahrt: U2-Hagenbecks Tierpark

Kosten: € 3,- Mitglieder / € 6,- Gäste

Anmeldung: bei NEW GENERATION [VA-Nr. 2004]

Kartenreservierung
  1. Formular bitte vollständig ausfüllen und dann mit Klicken auf den
    Button "bestellen" am Ende des Formulars absenden
  2. Bitte reservieren Sie mir für die oben genannte Veranstaltung:
  3. Anzahl

  4. Karten liegen auf Ihren Namen an der Abendkasse zur Abholung bereit.
  5. Zahlungsoption



  6. Mitgliedschaft
  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
  4. (gültige e-Mail-Adresse)
  1. Falls Sie uns noch etwas mitteilen wollen, ist hier Platz dafür:
 

cforms contact form by delicious:days