Schloss Celle

Fahrt durch die Südheide in die ehemalige Residenzstadt der Fürsten von Lüneburg

Eine der großen Sehenswürdigkeiten in Niedersachsen ist das Schloss Celle, welches wir uns nach einer wunderschönen Fahrt durch die Südheide anschauen wollen. Das Schloss ist das älteste Gebäude in der Stadt Celle und wurde 1318 als „castrum“ erwähnt. Es stammt in seinen ältesten Teilen aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts und wurde im Laufe der Zeit von einer einfachen Burg zu einer aufwendigen Anlage mit vier Flügeln umgebaut und erweitert. Renaissance und Barock gehen eine unverwechselbare Mischung ein. Bei einer fachkundigen Führung werden wir interessante Dinge sehen und viel über die wechselvolle Geschichte erfahren. Unser  Mittagessen, das vor der Führung stattfindet,  werden wir im Historischen Ratskeller genießen. Für einen Spaziergang in der Altstadt ist  vor dem Mittag noch Zeit zur freien Verfügung eingeplant.

Termin: Do, 6. September 2012 um 0:00

Treff: 08.15 Uhr, ZOB Hamburg (U/S und Busse bis Hauptbahnhof) Abfahrt: 08.30 Uhr. Rückkehr: ca. 19.00 Uhr

Kosten: € 50,– inkl. Busfahrt, Schlossbesichtigung mit Führung, Mittagessen – wahlweise Wildragout oder Rotbarschfilet (bei Anmeldung bitte angeben) und Kaffeetrinken

InitiatorIn: Mitglieder Renate und Gerhard Höck

Teilnehmer: Teilnehmer: min. 32 / max. 54 Stichtag: 08.08.

Anmeldung: ab 24.07. bei NEW GENERATION [Veranstaltungs-Nr. 3408]