Hamburger Polizeimuseum

200 Jahre Polizeigeschichte in Hamburg – Aufarbeitung und Selbstverständnis

PoliMusLogo_spezial-positivDas Polizeimuseum befindet sich im Umbruch von einer Lehrmittelsammlung zum Museum für die Bevölkerung und ist der Öffentlichkeit noch nicht zugänglich.

In der Vergangenheit hat sich die Polizeiarbeit durch politische Vorgaben und Aufgabenänderungen stark gewandelt. Die Aufarbeitung besonderer Themen ist deshalb noch nicht abgeschlossen. Spektakuläre Kriminalfälle wie die von Honka, Pinzner, Dagobert und dem Lord von Barmbeck werden dagegen dargestellt. Seien Sie neugierig auf das im Entstehen begriffene Polizeimuseum. Vielleicht können Sie sogar dabei mithelfen?

Termin: Do, 24. Januar 2013 um 11:00

Treff: 10.30 Uhr, U1-Alsterdorf (Nicht auf dem Polizeigelände!)

Kosten: Teilnahme kostenfrei

InitiatorIn: Mitglied Burghard Ey

Teilnehmer: min. 10 / max. 25. Stichtag: 16.01.

Anmeldung: ab 02.01. bei NEW GENERATION [VA-Nr. 1616]