Logistik wie von Geisterhand

Allermöhe_HalleBudnikowsky:
Wareneingangs-Kontrolle ohne Lieferschein und Stift

100 Jahre alt. Es war ein weiter Weg vom ersten Seifenladen bis zum heutigen Drogeriemarkt mit über 160 Filialen. Das stetig erweiterte Sortiment erforderte auch mehr Lagerplatz. Deshalb ließ sich das Hamburger Unternehmen Iwan Budnikowsky in Allermöhe eines der modernsten Hochregallager Europas bauen, das seit 2002 in Betrieb ist. Bei einer Tasse Kaffee und einem Film werden wir auf die Thematik eingestimmt; und es wird richtig spannend, mit anzusehen, wenn anschließend im Betrieb der Wareneingang mittels Strichcode, Waage und Lichtschranke geprüft wird. Danach verschwinden die Paletten, wie von Geisterhand geschoben, in einem der drei Hochregallager. Jetzt weiß kein Mensch mehr, wo die Ware lagert, nur der Computer. Es folgt eine sehr informative Führung durch alle Stationen der Kommissionierung.

 

Termin: Do, 5. September 2013 um 15:00

Treff: 13.45 Uhr, S21-Berliner Tor, Bahnsteig

Kosten: Teilnahme kostenfrei

InitiatorIn: Mitglied Burghard Ey

Teilnehmer: min. 12 / max. 20

Anmeldung: ab 23.07. bei NEW GENERATION [Veranstaltungs-Nr. 3518]