Galerien in der Admiralitätsstraße

Klein, fein und immer wieder faszinierend

In den ehemaligen Kontorhäusern, die auf den ersten Blick etwas trist wirken, hat sich in den letzten Jahren eine lebendige junge Galerieszene entwickelt. Das Viertel erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei Künstlern und Galeristen. Die Galerien sind sozusagen Miniaturmuseen für zeitgenössische Kunst ohne lärmende Schulklassen und Eintritt! Hier gibt es Gemälde, Zeichnungen, Grafik oder Skulpturen zu sehen, alles sozusagen „frisch vom Erzeuger“. Man kann sich alles in Ruhe und aus nächster Nähe ansehen. Wieder führt uns Herr Stosch, der sich auch in dieser besonderen Kunstszene bestens auskennt.

Termin: Mi, 12. März 2014 um 14:00

Treff: 13.45 Uhr, Eingang des Steigenberger Hotels (unter dem Vordach), Heiligengeistbrück 4

Anfahrt: S1/S3-Stadthausbrücke

Kosten: € 10,–

InitiatorIn: Mitglied Renate Radenhausen

Teilnehmer: min. 12 / max. 15 Stichtag: 25.02.

Anmeldung: ab 15.01. bei NEW GENERATION [1420]