Museum der Arbeit in Barmbek

Foto: Bernd Sterzl / www.pixelio.de

Foto: Bernd Sterzl / www.pixelio.de

Seit 1997 gibt es das Museum der Arbeit am richtigen Ort, genau „im Herzen“ eines klassischen Arbeiterviertels, und zwar auf dem Gelände der ehemaligen New York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie. Auf drei Etagen erfahren wir, wie drastisch sich unser Arbeitsleben und die Arbeitsbedingungen in den letzten 150 Jahren verändert haben. Den Schwerpunkt bilden die Druckindustrie, die Fischverarbeitung, die Arbeit im Hafen und in den Kontoren. Aber das ist nicht alles! Es gibt Ausstellungen und Vorträge zu vielen Themen, die sich auf das Arbeitsleben heute beziehen. Beispielsweise Wochenendvorführungen für Kinder und Erwachsene: „Wie schnell druckte Gutenberg?“ oder „Bonbonherstellung mit der Bonbonpresse“, also für jeden etwas. Zur Zeit widmet sich eine Ausstellung dem Thema „Wanderarbeiter in aller Welt“. Das ist eine neue Arbeiterklasse, die es heute überall gibt, in Asien ebenso wie bei uns in Europa.

Herr Germerdonck, den einige von Ihnen schon von Stadtspaziergängen kennen, wird uns sachkundig durch das Museum führen.

Termin: Mo, 24. Februar 2014 um 15:00

Treff: 14.45 Uhr, an der Museumskasse, Wiesendamm 3

Anfahrt: U/S-Bahnen Barmbek

Kosten: € 12,– inkl. Eintritt und Führung

InitiatorIn: Mitglied Renate Radenhausen

Teilnehmer: min. 16 / max. 20 Stichtag: 10.02.

Anmeldung: ab 09.01. bei NEW GENERATION [1426]