Internationaler Seegerichtshof

Der Internationale Seegerichtshof in Nienstedten im Hamburger Westen ist ein unabhängiges Organ, das im Rahmen des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen zur Beilegung von Streitigkeiten, die aus der Auslegung und Anwendung des Übereinkommens entstehen, in Hamburg errichtet wurde.
Die vielfältigen Aufgaben des Internationalen Gerichtshofes werden Ihnen in Form einer Führung mit Vortrag nähergebracht.
Auf Grund der begrenzten Platzzahl und der zu erwartenden hohen Nachfrage wird diese Führung verlost. Die ausgelosten Teilnehmer werden nach Bewerbungsschluss telefonisch benachrichtigt.

Termin: Di, 28. April 2015 um 10:30

Treff: 10.15 Uhr vor dem Eingangsbereich Seegerichtshof, Am Internationalen Seegerichtshof 1

Anfahrt: Bus 36 oder 39 (Schnellbus) oder Bus 286 bis Haltestelle „Elbschlossstraße/Seegerichtshof“ / Fußweg von der Haltestelle ca. 10 min. oder S1/S11 bis Haltestelle Klein Flottbek / von da aus ca. 25 min zum Seegerichtshof

Kosten: € 1,– (zahlbar vor Ort)

InitiatorIn: Mitglied Siegfried Ammann

Teilnehmer: min. 20 / max. 25

Anmeldung: Bewerbung zur Verlosung ab 02.04. bis 14.04. bei NEW GENERATION [2502]