Lieder eines fahrenden Gesellen

Gustav Mahlers Liedschaffen
Lebendige Musikgeschichte mit Prof. Dr. Hermann Rauhe

Gustav Mahler (1860-1911), ein Komponist an der Schwelle zur musikalischen Moderne, auf der Suche nach neuen Formen, Klängen und musikalischen Ausdrucksmitteln, war umstritten und selber ein streitbarer und fordernder Charakter. Der geniale Künstler, der nach einigen Jahren als Kapellmeister am Hamburger Stadt-Theater eine glanzvolle Karriere als erster Kapellmeister und Hofoperndirektor in Wien und später als Dirigent an der New Yorker Met vorzuweisen hat, hinterließ neben 10 Sinfonien eine Reihe wunderschöner Liederzyklen wie „Die Lieder eines fahrenden Gesellen“, die „Rückert-Lieder“ oder auch die höchst berührenden „Kindertotenlieder“.

Termin: Di, 6. September 2016 um 11:00

Ort: NewLivingHome, Atrium

Anfahrt: U2-Hagenbecks Tierpark

Kosten: Eintritt frei

Anmeldung: nicht erforderlich