Der St. Marien-Dom in St. Georg

Die von 1890 bis 1892 errichtete St. Marienkirche war die erste römisch-katholische Kirche, die nach der Reformation auf Hamburger Gebiet gebaut werden durfte. Sie wurde im neuromanischen Stil erbaut. Nach Wiedererrichtung des Bistums Hamburg am 7.1.1995 wurde sie Nachfolgerin des im Jahre 1807 in der Altstadt abgebrochenen Mariendomes. In den Jahren 2007 und 2008 wurde der Mariendom als Bischofs-kirche renoviert. Er ist jetzt Kathedrale im Erzbistum Hamburg, das die Regionen Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg umfasst.

Diese Kathedrale mit neugebauter Sakristei, Bischofs-gruft und Kolumbarium wird uns Dompropst em. Kuckhoff gerne kostenlos zeigen. Er weiß viel Geschichtliches und Amüsantes zu erzählen. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Rundgang.

Termin: Di, 7. Februar 2017 um 15:30

Treff: 15.15 Uhr Domplatz / Danziger Straße

Anfahrt: ab Hbf. Bus 6 bis Gurlittstraße

Kosten: Teilnahme kostenfrei. Um eine Spende für den Dom wird gebeten!

InitiatorIn: Mitglied Edelgard Höltke

Teilnehmer: Teilnehmer: max. 60. Stichtag: 31.01.

Anmeldung: ab 09.01. bei NEW GENERATION [1501]