Vom Goldgrund zum Wiesengrund

Die Entstehung der Landschaftmalerei. Sonntagsführung mit Eberhard Stosch, Kunsthistoriker

Betrachten wir die Bilder des Altars von Meister Bertram, so haben die Figuren zwar einen festen Kachelboden unter den Füßen, bewegen sich aber meist im leeren Raum des wunderbar leuchtenden Goldgrunds. Berge und Gebäude sind angedeutet, jedoch fehlt die Landschaft mit Seen, Flüssen und Wiesen. Haben die Menschen im Mittelalter die sie umgebende Natur nicht wahrgenommen? Konnten die Künstler Landschaften und den Wechsel der Jahreszeiten nicht malen? Oder war die Darstellung der bib-lischen Ereignisse einfach wichtiger? Eberhard Stosch, kunsthistorisch und tehologisch bewandert, klärt mit uns diese Fragen.

Termin: So, 29. Januar 2017 um 14:00

Treff: 13.45 Uhr, Kunsthalle, neuer Eingang gegenüber der Galerie der Gegenwart (Glockengießerwall)

Kosten: € 9,– (nur Führung, ohne Eintritt). Den zusätzlichen Eintritt zahlen Sie bitte individuell an der Kasse. „Freunde der Kunsthalle“ haben freien Eintritt.

InitiatorIn: Mitglied Renate Radenhausen

Teilnehmer: min 16 / max. 20

Anmeldung: ab 03.01. bei NEW GENERATION [1502]