Beckerath Orgelbau

Foto: Rudolf von Beckerath Orgelbau GmbH

Wie entsteht die »Königin der Instrumente«?

Hamburgs größter Orgelbauer gewährt uns einen Einblick in die Praktiken des Orgelbaus. Die meisten Arbeitstechniken sind noch die selben wie 1949, als Rudolf Beckerath das bekannte Orgelbauunternehmen gründete und 1951 mit dem Bau der großen Orgel für die Hamburger Musikhalle gleich für Aufsehen in der Fachwelt sorgte.

Wie viele Arbeitsvorgänge erforderlich sind, bis am Ende eine wohlklingende Orgel eingeweiht werden kann, erfahren wir bei einer Führung durch den Betrieb.

 

Termin: Di, 26. September 2017 um 10:00

Ort: Firma Rudolf von Beckerath, Rahlau 95

Treff: 09.40 Uhr, Haltestelle Tonndorf der Regionalbahn RB 81 / Ausgang Tonndorfer Hauptstraße / Studio Hamburg vor dem Café Rothenburg

Anfahrt: Regionalbahn RB 81 ab HH-Hbf. ab 9.08 Uhr, an 9.21 Uhr Haltestelle Tonndorf – Achtung: Die Regionalbahn fährt nur alle 30 Minuten. Gemeinsamer Fußweg (ca. 15 Minuten zur Firma Rudolf von Beckerath, Rahlau 95).

Kosten: € 5,– für die Führung

InitiatorIn: Mitglied Siegfried Ammann

Teilnehmer: min. 18 / max. 20. Stichtag: 23.08.

Anmeldung: ab 20.07. bei NEW GENERATION [3502]