Claudio Monteverdi zum 450. Geburtstag

Lebendige Musikgeschichte mit Prof. Dr. Hermann Rauhe

„Oracolo della musica“- „Orakel der Musik“, nannten ihn seine Zeitgenossen. Und tatsächlich schlug Claudio Monteverdi (1567-1643) ein neues, zukunftweisendes Kapitel der Musikgeschichte auf. Auf der Suche nach dem musikalischen Ausdruck menschlicher Leidenschaften setzte er sich über die Grenzen althergebrachter Kompositionsregeln hinweg und schuf eine neue, in jeder Hinsicht aufregende Tonsprache. Und vor allem brachte er die gegen Ende des 16. Jh. in Florenz als neue musikalische Form entwickelte Oper zu einem ersten Höhepunkt. In den Madrigalen des Kapellmeisters der Fürstenfamilie Gonzaga in Mantua und späteren „Maestro di capella“ an San Marco in Venedig geben sich Menschen aus Fleisch und Blut hemmungslos der Liebesglut hin, in seinen geistlichen Werken singen sie sich in Ekstase, in seinen Opern flirten und hassen, leiden und intrigieren sie.

Prof. Dr. Hermann Rauhe berichtet anhand von ausgewählten Beispielen anschaulich über Leben und Werk dieses bedeutenden Komponisten, dessen Werk den Beginn des musikalischen Barock markiert.

Termin: Di, 29. August 2017 um 11:00

Ort: NewLivingHome, Atrium, Julius-Vosseler-Str. 40, Hamburg-Lokstedt

Anfahrt: U2-Hagenbecks Tierpark

Kosten: Eintrit frei

Anmeldung: nicht erforderlich