[ junge künstler ] Florian Heinisch, Klavier

Gutes tun! Klavierabend der Stiftung The Keyboard Charitable Trust, London in Zusammenarbeit mit dem NewLivingHome und NEW GENERATION zu Gunsten des Diakonie-Hospizes der Albertinen-Stiftung in Hamburg-Volksdorf.

Programm
Béla Bártok (1881-1945) – Sonate für Klavier Sz. 80
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) – Acht Variationen über »Ein Weib ist das herrlichste Ding« KV 613
Ludwig van Beethoven (1770-1827) – Sonate c-Moll op. 111

„Ein herausragendes Nachwuchstalent“ lobte der Deutschlandfunk, und die Süddeutsche Zeitung feierte 2016 den „unvergesslichen Auftritt“ eines „Musikers ohne Grenzen“. Mit seinem Orchesterdebüt in Ankara 2014, einem außerordentlichen Kammermusikabend in der Deutschen Botschaft in Bagdad 2016 sowie mit der bundesweit viel beachteten Reihe „Das ungespielte Konzert“ erfährt der junge Pianist Florian Heinisch derzeit große Aufmerksamkeit. 1990 in Johann Sebastian Bachs Geburtsstadt Eisenach geboren, begann Florian Heinisch das Klavierspiel mit fünf Jahren und studiert derzeit, nach seinem glänzenden Master-Abschluss, bei Sontraud Speidel an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Meisterkurse bei international renommierten Künstlern wie z.B. Jacques Rouvier (Salzburg) und Leonid Margarius (Imola) ergänzen seine Klavierstudien. Florian Heinisch ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, u.a. des Internationalen Grotrian-Steinweg-Wettbewerbes Braunschweig und des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“. Seit 2015 ist er Stipendiat der internationalen Klavierstiftung The Keyboard Charitable Trust, London, die 1991 von Claudio Abbado und Alfred Brendel gegründet wurde. In diesem Jahr erschien seine erste CD „Postscript“, die ausschließlich dem Klavierwerk des in Mannheim lehrenden amerikanischen Komponisten Sidney Corbett (*1960) gewidmet ist.

NEW GENERATION und das NewLivingHome präsentieren junge, aufstrebende Künstler in Kooperation mit der gemeinnützigen internationalen Stiftung The Keyboard Charitable Trust, die sich der Förderung und Unterstützung junger, hochbegabter Pianisten verpflichtet hat. Der Reinerlös dieses Klavierabends geht an das Diakonie-Hospiz der Albertinen-Stiftung in Hamburg-Volksdorf, wo unheilbar kranke Menschen die letzte Zeit ihres Lebens in Würde und Selbstbestimmung, sowie von liebevoller Pflege und Wertschätzung umsorgt, verbringen können.

 

Termin: Mi, 29. November 2017 um 19:00

Ort: NewLivingHome, Atrium - Julius-Vosseler-Str. 40, Hamburg-Lokstedt

Anfahrt: U2-Hagenbecks Tierpark

Kosten: € 15,– Mitglieder / € 20,– Gäste

Anmeldung: telefonisch 040 / 27 81 67 67 und per Reservierungsanfrage [s.u.] bei NEW GENERATION oder online bei »www.reservix.de« [zzgl. Vvk-Gebühren]

Kartenreservierung
  1. Formular bitte vollständig ausfüllen und dann mit Klicken auf den
    Button "bestellen" am Ende des Formulars absenden
  2. Bitte reservieren Sie mir für die oben genannte Veranstaltung:
  3. Anzahl

  4. Karten liegen auf Ihren Namen an der Abendkasse zur Abholung bereit.
  5. Zahlungsoption



  6. Mitgliedschaft
  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
  4. (gültige e-Mail-Adresse)
  1. Falls Sie uns noch etwas mitteilen wollen, ist hier Platz dafür:
 

cforms contact form by delicious:days