Quo Vadis Europa?

Europawahl 2014 oder: Schlimmer geht’s nimmer

Rund 400 Millionen Bürgerinnen und Bürger in 28 EU-Staaten waren im Mai 2014 aufgerufen, zum achten mal das Europäische Parlament in freier und geheimer Wahl direkt zu bestimmen. Die Wähler haben sich entschieden. 751 Abgeordnete wurden gewählt. Der Kommissionspräsident steht fest. Alles klar in der EU, oder?! Nein, wieder einmal scheint alles anders zu sein. Die einzige Konstante scheint jedoch der elendige Gesamteindruck der Akteure der Europäischen Union insbesondere im Europäischen Rat zu sein. David Cameron erpresst Angela Merkel. Der Wähler wird betrogen. Jean-Claude Juncker als designierter Kommissionspräsident wird düpiert und die radikalen und europakritischen Stimmen gewinnen an Kraft. Handeln, mitmachen und bewegen war das Motto der Europawahl. Wer zukünftig auf europäischer Ebene mit wem, warum und in welche Richtung steuern wird, wollen wir bei unserem nächsten Quo Vadis Europa Treffen beleuchten. Getreu dem Motto: Nach der Wahl ist vor der Qual.

Referent: Jan-Oliver Hess (Jurist)

Termin: Di, 9. September 2014 um 18:30

Ort: NewLivingHome, Musikzimmer, Julius-Vosseler-Str. 40, Hamburg-Lokstedt

Anfahrt: U2-Hagenbecks Tierpark

Kosten: Eintritt frei

Teilnehmer: max. 30

Anmeldung: ab 12.08. bei NEW GENERATION [Veranstaltungsnummer 3013]