St. Georg

Ida Dehmel. Foto: Archiv GEDOK

Ida Dehmel. Foto: Archiv GEDOK

Auf den Spuren historischer Frauenpersönlichkeiten

Dieser Rundgang durch einen quirligen Stadtteil führt uns ins 19. und 20. Jahrhundert.
Glanzvoll beginnt es mit Schauspielhaus-Diva Franziska Ellmenreich. Verwinkelte Gassen führen uns dann zum einstigen Wohnhaus der Hamburg-Zeichnerin Ebba Tesdorpf. Schulleiterin Elise Averdieck berichtet, wie St. Georgs grunzende Schweine und krähende Hähne das Singen und Beten in der Sonntagsschule erschwerten… Wir erfahren, wie die Wäscherin Helma Steinbach zur erfolgreichen Gewerkschaftspionierin wurde und welche Rolle die „Tabakbuden“ dabei spielten. Und es ist ein Kurzbesuch in der Galerie GEDOK geplant, der Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstfreunde, 1926 von Ida Dehmel gegründet.
Von sozialer Arbeit über künstlerisches Schaffen bis hin zu politisch-emanzipatorischem Engagement reichte das Wirken der 11 hier vorgestellten Frauenpersönlichkeiten. Wie wirkt es heute nach?

Referent: Dipl. Ing. Maren Cornils, Stadt- und Architekturführungen

Termin: Di, 9. September 2014 um 10:15

Treff: 10.15 Uhr, Deutsches Schauspielhaus, am Eingang Kirchenallee

Anfahrt: S/U-Bahnen, Busse HH-Hbf.

Kosten: € 10,50

Teilnehmer: min. 18 / max. 25 Stichtag: 25.08.

Anmeldung: ab 10.07. bei NEW GENERATION [Veranstaltungsnummer 3512]