Boberger Niederung

Foto: Xaver Dolores / www.wikipedia.de

Foto: Xaver Dolores / www.wikipedia.de

Ein Naturparadies in Hamburg

Das Naturschutzgebiet Boberger Niederung ist deswegen so wertvoll, weil es aus verschiedenen Landschaftselementen besteht. Im letzten Jahr haben wir die Dünenlandschaft gesehen, nun erkunden wir mit Dr. Gisela Bertram, den Geesthang. Hier wurde früher Ton abgebaut um Ziegel herzustellen. Auf den so entstandenen Hangterrassen wachsen heute besondere Pflanzen. Auch haben wir von hier aus einen guten Blick über das Elbe-Urstromtal. Nach einem Abstecher in die Dünen geht es in die Ausstellung im Info-Haus. Diese etwa drei Kilometer lange Führung mit kleiner Steigung dauert ca. zwei Stunden. Wer mag, kann den Tag im gemütlichen „Dorfkrug“ bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen  (bei Anmeldung bitte Teilnahme angeben).

 

Termin: Di, 5. Juli 2016 um 14:00

Treff: 13.45 Uhr, Parkplatz am Boberger Furtweg (Ecke Walter Hammer Weg, Nähe NABU Info-Haus)

Anfahrt: z.B. mit HVV bis U-Bahn Mümmelmannsberg. Dann Bus 12 bis Schulberg oder Boberg. Kurzer Fußweg bis Parkplatz

Kosten: € 9,– für die Führung

InitiatorIn: Mitglied Gerhard Höck

Teilnehmer: min. 15 / max. 25

Anmeldung: ab 24.05. bei NEW GENERATION [2522]. Stichtag: 06.06.