Der Jüdische Friedhof in Altona

Foto: NordNordWest / www.wikpedia.de

Foto: NordNordWest / www.wikpedia.de

Die Geschichte Altonas wurde über Jahrhunderte von einer bedeutenden jüdischen Gemeinde mitgeprägt. Davon legt bis heute der alte jüdische Friedhof an der Königstraße Zeugnis ab. 1611 angelegt gilt er nicht nur wegen seiner Größe und seines Alters, sondern auch wegen der kulturhistorischen Bedeutung seiner sefardischen und aschkenasischen Grabsteine weltweit als eines der bedeutendsten jüdischen Gräberfelder. Seit 1869 wird der Friedhof nicht mehr belegt, ist aber eine religiöse Stätte im Eigentum der jüdischen Gemeinde.

 

Termin: Do, 12. Mai 2016 um 15:00

Treff: 14.40 Uhr, S-Königstraße, am Ausgang Königstraße

Kosten: € 14,– inkl. Eintritt und Führung

InitiatorIn: Mitglied Renate Radenhausen

Teilnehmer: min. 18 / max. 25

Anmeldung: ab 07.04. bei NEW GENERATION [2513]. Stichtag: 26.04.