Nienstedten

Foto: W. Meinhart / www.wikipedia.de

Foto: W. Meinhart / www.wikipedia.de

Kunstspaziergang mit Kunsthistoriker Eberhard Stosch

Markt, Kirche und Friedhof hatte früher jedes Dorf. Nienstedten hat diese drei Dinge bis heute. Das ehemalige Dorf ist inzwischen ein sehr honoriger Stadtteil Hamburgs. Die Lage auf dem Hochufer des Elbstroms, die kleine Kirche, aller Welt als Hochzeitskirche bekannt, und das herrliche Grün des Hirschparks, die Ausblicke auf Natur (und Luftfahrt), all dies will entdeckt sein.

Dieser Spaziergang führt in Richtung Elbe, vorbei an der Stahl-und-Glas Architektur des Internationalen Seegerichtshofs zum Gelände der ehemaligen Elbschlossbrauerei, zum Nienstedtener Markt. Kirche, Friedhof und Park sind jetzt ganz nahe. Und nahe ist auch das Café Jacob mit seiner Lindenterrasse, die Max Liebermann gemalt hat.

 

 

Termin: Fr, 29. April 2016 um 14:00

Treff: 13.45 Uhr, S-Hochkamp-Ausgang

Kosten: € 9,–

InitiatorIn: Mitglied Renate Radenhausen

Teilnehmer: min. 15 / max. 20

Anmeldung: ab 06.04. bei NEW GENERATION [2518]. Stichtag: 14.04.