Drucken in 3 Dimensionen

Foto: OpenLab / Helmut-Schmidt-Universität Hamburg

Einblick in eine moderne digitale Fabrikationstechnologie

Ob Bauteile fast jeder Art aus Kunststoff, Kunstwerke oder gar aufwändige Dessert-Creationen – 3D-Drucker sind heute aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Sie können fast alles, und das vor allem in allen drei Dimensionen. Das OpenLab Hamburg an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg stellt sich vor und vermittelt den Teilnehmern die Grundlagen zum 3D-Druck-Prozess von der Idee zu fertigen Teil.

Sie erwerben erste CAD-Kenntnisse zur Konstruktion eines 3D-Modells und lernen Export und Aufbereitung der Dateien kennen, um konstruierte Objekte mit einem 3D-Drucker herzustellen. Abschließend wird ein Objekt an einem 3D-Drucker von den Teilnehmern gedruckt.

Termin: Do, 30. November 2017 um 15:00

Ort: Helmut-Schmidt-Universität

Treff: 14.30 Uhr, Haupteingang der Helmut-Schmidt-Universität; Holstenhofweg

Anfahrt: U-Bahn oder Bus bis Wandsbek Markt, dort in Abfahrtsbereich C weiter mit dem Bus 261 in Richtung Berliner Tor, bis zur Haltestelle Universität der Bundeswehr, von dort sind es ca. 10 Minuten Fußweg bis zum Haupteingang der Universität am Holstenhofweg

Kosten: Teilnahme kostenfrei

InitiatorIn: Mitglied Siegfried Ammann

Teilnehmer: min. 16 / max. 18. Stichtag: 15.11.

Anmeldung: ab 19.10. bei NEW GENERATION [4500]