Frühling im Arboretum Marienhof

Christian Ludwig Wilhelm Heuer, Poppenbüttel, 1856 / wikipedia.de

Diese kleine private Parkanlage in Poppenbüttel ist ein Kleinod und der Öffentlichkeit eigentlich nicht zugänglich. Die Anlage liegt an einem Hang und an besonderen Punkten öffnet sich ein wunderbarer Blick Richtung Alster.
Der Marienhof ist als Arboretum um 1875 gegründet worden und hier befinden sich verschiedene seltene Gehölze. Im Mai blüht hier der Taschentuchbaum und der Trompetenbaum fängt gerade an seine Blüten zu entfalten. Auch der Tulpenbaum erblüht, und Magnolien sollten wir noch zu Gesicht bekommen. In den letzten Jahrzehnten wurden schöne Unterpflanzungen mit Stauden angelegt. All dies wird uns Frau Dr. Bertram als Botanikerin und gelernte Gärtnerin nahe bringen. Nach der eineinhalbststündigen Führung können wir uns dann im Café „The Locks“ bei Kaffee und Kuchen (auf eigene Rechnung) stärken und das Erlebte noch einmal Revue passieren lassen.

Termin: Mi, 23. Mai 2018 um 13:45

Treff: 13.45 Uhr, Bushaltestelle Poppenbütteler Markt, Eingang Arboretum

Anfahrt: Busse 178 / 276 ab S-Poppenbüttel

Kosten: € 9,–

InitiatorIn: Mitglieder Renate und Gerhard Höck

Teilnehmer: min. 20 / max. 25. Stichtag: 07.05.

Anmeldung: ab 17.04. bei NEW GENERATION [2709]