Hühner, Schollen und Strauße

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Ein „tierischer Tag“ in der Ostholsteinischen Schweiz

Ob das Huhn oder das Ei zuerst da war, werden wir nicht erfahren, aber wo unser leckeres Frühstücksei herkommt. Deswegen besuchen wir heute die Nessendorfer Mühle, ein Idyll bei Blekendorf. Dieses urige, an einem kleinen Bach gelegene Gehöft von 1935 ist umgeben von großen alten Eichen und Getreidefeldern. Unter der Leitung von Familie Schulz gackert und scharrt hier schon seit vier Menschengenerationen fröhliches Federvieh. Heute tummeln sich hier 5.000 Bio-Hühner und 13.000 Freilandhühner, gehegt und gepflegt von 12 Angestellten. Bei einem geführten Rundgang werden wir Näheres erfahren. Nach dieser Führung geht es nach Kalifornien zum traditionellen Schollenessen. Am Nachmittag geht es nach Hohenfelde zur Straußenfarm „Ostseeblick“, wo wir u.a. mit Kaffee und Kuchen verwöhnt werden.

Termin: Do, 21. Juni 2018 um 7:30

Treff: 07.30 Uhr, ZOB Hamburg. Abfahrt: 07.45 Uhr. Rückkehr ca. 19.00 Uhr

Kosten: € 50,– inkl. Bus, Führung Nessendorfer Mühle, Mittagessen, Straussenfarm und Kaffeetrinken

InitiatorIn: Mitglieder Renate und Gerhard Höck

Teilnehmer: min. 36 / max. 52. Stichtag: 28.05.

Anmeldung: ab 08.05. bei NEW GENERATION [2703]