Selbstbewusstsein durch Körperkontrolle

Schnupper-Workshop zur Selbstverteidigung. Speziell für ältere Menschen.

Wer hat sich noch nicht abends in einem dunklen Park, oder in einem verlassenen Tunnel gewünscht, mehr für die eigene Verteidigung zu kennen?
Selbstverteidigung beginnt mit dem Willen zur Selbstbehauptung, heißt, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und erst als letztes sich mit Gewalt gegen Gewalt zu wehren.
Dies alles lernen wir in einem halbtägigen Workshop in einem Trainingscenter, in dem seit vielen Jahren kompetent diese Lehren vermittelt werden.
Wir machen uns als ersten Schritt mit dem Thema Prävention vertraut, lernen, uns von der Opferhaltung zu befreien und üben, wie effektive Techniken anzuwenden sind. Dieser Schnupper-Workshop zur Selbstverteidigung endet mit einem Energie-Häppchen. Bitte bringen Sie reißfeste, lang-
ärmlige Kleidung mit. Zum Üben verwenden wir einen Schirm und eine Zeitschrift.

Zum Glück leben wir in einem sicheren Land; es gibt relativ wenig Gewalttaten- auch wenn Statistiken dokumentieren, dass diese in den letzten Jahren angestiegen sind. Trotzdem kann es passieren, dass man Opfer einer Gewalttat wird und wir einem Angreifer plötzlich hilflos gegenüberstehen. Es ist ein Irrtum, dass nur „hübsche, aufreizende“ junge Damen betroffen sind. Auch Ältere werden überfallen und immer wieder Opfer von Verbrechen. Das Problem in Gewaltsituationen ist, dass wir in unserer Erziehung gelernt haben, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Die hiesige Erziehung ist normalerweise auch begrüßenswert, nur bei einem Angriff kann sie uns blockieren.

In den Sicherheitstrainings geht es darum, Situationen durchzuspielen, den Umgang mit Gefahren zu üben und zu versuchen, gefährliche Situationen zu vermeiden. Planung, Umsicht, vorausschauendes Handeln sollen dafür sorgen, gar nicht erst in Situationen zu kommen, die dann nicht mehr kontrollierbar sind.

Drei Schritte zum Erfolg:

1. Schritt: Prävention und Planung: Wie komme ich wohin, wo gehe ich lang, wo ist es beleuchtet, wie kann ich Parks und Tunnel vermeiden?
2. Schritt: Heraus aus der Opferhaltung: Als Taktik der Konfliktvermeidung müssen die „Anti-Opfer-Signale“ erlernt werden. Das ist der richtige Gang, die Körper-/ Schulterhaltung, Gesicht, Mimik, Ausstrahlung usw.
Beim 3. Schritt wird vermittelt, aufmerksam zu sein. Werde ich beobachtet oder gar verfolgt? Stimmt etwas nicht? Warum fühle ich mich unwohl?

ie richtige innere Einstellung ist in der Selbstverteidigung also äußerst wichtig. So wird ein starkes Selbstbewusstsein entwickelt, und durch Training lernt man, seine Angst und innere Hemmungen zu überwinden. Wenn aber trotz aller Vorsichtsmaßnahmen sich ein Angreifer nähert und auch ein entschlossenes „Halt“ nicht wirkt, dann müssen Sie handeln.

Um in der Selbstverteidigung erfolgreich zu sein, benötigt man:
Kraft, Ausdauer, Mut, Beweglichkeit, Reaktionsvermögen, Taktik und natürlich adäquate und effektive Techniken. Diese Fähigkeiten werden in den Kursen bei Juka-Dojo in Fuhlsbüttel in vielen Kursen trainiert. Es werden Situationen durchgespielt, wie wehre ich mich im Urlaub, am einsamen Strand, in der Straßenbahn? Welche Reaktionen sind angemessen, konsequent, überraschend und schnell wirksam? Und welche alltäglichen Hilfsmittel habe ich dabei? Diese neue Kombination verfolgt das Ziel, den Einzelnen gesund zu halten. Ausgebildete Trainer begleiten Sie individuell, um vorbeugend zu trainieren, mit entstandenen Krankheiten umzugehen oder wieder gesund zu werden.
Erleben Sie die individuelle Betreuung in persönlicher, ruhiger und herzlicher Atmosphäre. Übrigens: Viele Leistungen werden von den Krankenkassen bezuschusst.

Termin: Di, 15. Mai 2018 um 14:00

Ort: Juka Dojo, Trainings-Center

Treff: 13.45 Uhr, Juka Dojo, Trainings-Center, Hummelsbütteler Landstraße 98, 22339 Hamburg

Anfahrt: unweit von U1-Fuhslbüttel

Kosten: € 39,– für den Schnupper Workshop inkl. Imbiss zur Stärkung

InitiatorIn: Mitglied Birgit Lange

Anmeldung: Anmeldung nur für Mitglieder ab 18.04. bei NEW GENERATION [2006]

Kartenreservierung
  1. Formular bitte vollständig ausfüllen und dann mit Klicken auf den
    Button "bestellen" am Ende des Formulars absenden
  2. Bitte reservieren Sie mir für die oben genannte Veranstaltung:
  3. Anzahl

  4. Karten liegen auf Ihren Namen an der Abendkasse zur Abholung bereit.
  5. Zahlungsoption



  6. Mitgliedschaft
  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)
  4. (gültige e-Mail-Adresse)
  1. Falls Sie uns noch etwas mitteilen wollen, ist hier Platz dafür:
 

cforms contact form by delicious:days