Pilgern: Eine alte Tradition wird wieder entdeckt

Verkohlte Jacobusfigur. Foto: A-Nd / wikipedia.de

Die Pilgerkirche St. Jacobi

Pilgerten die Menschen in früheren Zeiten fast ausschließlich aus religiösen Motiven, so wird heute auch gepilgert ohne einer bestimmten Religion anzugehören: um den Alltagsstress zu vergessen, den Kopf frei zu bekommen, um aus Zwängen aller Art aufzubrechen oder um einen Schicksalsschlag zu verarbeiten. Trotzdem erleben viele Pilger, obwohl sie sich nur eine Auszeit gönnen wollen, den Pilgerweg auch als einen spirituellen Weg.
Die Hauptkirche St. Jacobi ist seit dem Mittelalter eine Pilgerkirche. Sie ist Knotenpunkt zwischen nordischen Pilgerwegen und solchen auf dem europäischen Festland. Seit 2008 ist Pastor Lohse dort Pilgerpastor. Er begleitet und berät Pilgernde und bietet viele Veranstaltungen zum Thema „Pilgern“ an. Er wird uns die Hauptkirche St. Jacobi als Pilgerkirche vorstellen und von seinen Aufgaben und Erfahrungen als Pilgerpastor berichten.

Termin: Do, 16. August 2018 um 10:15

Treff: 10.00 Uhr, Hauptkirche St. Jacobi, Vorraum Eingang Steinstraße

Anfahrt: U-/S-Hauptbahnhof

Kosten: Bitte um Spende vor Ort

InitiatorIn: Mitglied Regina Stolpe

Teilnehmer: min. 10 / max. 20 Stichtag: 02.08.

Anmeldung: ab 09.07. bei NEW GENERATION [3504]