Das Hamburger KomponistenQuartier

Foto: Pauli Pirat / wikipedia.de

G. P. Telemann, C. P. E. Bach und J. A. Hasse. Eine Führung durch die Musikwelt des 18. Jahrhunderts

Das KomponistenQuartier ist nach dem Brahmsmuseum in den letzten Jahren um die Museen der o.a. Komponisten erweitert worden. Sie alle haben das Musikleben Hamburgs im 18.Jahrhundert geprägt. In den Museen stellen Grafiken, Wandtexte und reproduziertes Bildmaterial Bezüge zur Stadtgeschichte her. Auf dem geführten Rundgang wird uns auch anhand von Hörbeispielen das Werk dieser Komponisten näher gebracht. Medienstationen zeigen kurze Trickfilme oder lassen die ausgestellten Musikinstrumente erklingen. Auch ein Modell einer barocken Bühne lädt im Hasse-Museum zu einem Opernbesuch ein. Freuen Sie sich auf ein informatives und kurzweiliges Erlebnis.
Wer möchte, kann den Besuch noch bei Kaffee und Kuchen im „Kleinhuis‘ Cafè und Bistro ausklingen lassen. (Bitte bei Anmeldung angeben). Im Mai sind zwei neue Bereiche hinzu gekommen. Darin werden die Komponisten Gustav Mahler und Fanny und Felix Mendelssohn dem Besucher näher gebracht. Diese neuen Räume können Sie sich mit der Eintrittskarte anschließend anschauen.

Termin: Di, 29. Januar 2019 um 13:00

Ort: KomponistenQuartier, Ecke Peterstr.29 / Neanderstr. 27

Treff: 12.45 Uhr, Besucherzentrum KomponistenQuartier

Anfahrt: U3-St. Pauli, von da 10 Min. Fußweg, oder Bus 112 Handwerkskammer

Kosten: € 13,– inkl. Eintritt und Führung

InitiatorIn: Mitglieder Renate und Gerhard Höck

Teilnehmer: min. 16 / max. 20. Stichtag: 14.01.

Anmeldung: ab 02.01. bei NEW GENERATION [1502]