Schiffe für die Polarregionen

Eisbrecher Polarstern. Foto: seebeer / wikipedia.de

Sichere Operationen und Transporte in den Polarregionen bedürfen solider Schiffe. Grundlage dafür sind klare Entwicklungskriterien und Vorschriften. Dieser Vortrag mit Führung präsentiert aktuelle Verfahren für die Auslegung der Materialstärke für die niederen Polar-Eisklassen gemäß der Klassenvorschriften und erörtert das prinzipielle Materialverhalten bei Minusgraden, basierend auf den Entwurfskriterien der Klassenvorschrift. Es wird demonstriert, wie niedrige Temperaturen die Sicherheit der Struktur bei Betriebs- und Extremlasten beeinflussen können.

Termin: Mo, 25. Februar 2019 um 15:00

Ort: Technische Universität Harburg, Schwarzenbergstraße 93

Treff: 14.40 Uhr, Technische Universität Harburg, Schwarzenbergstraße 93, Foyer Gebäude A

Anfahrt: S-Harburg Rathaus/Ausg. Universität-Neue Straße, von da Bus 142 bis Haltestelle TUHH-Kasernenstraße, dann Fußweg ca. 3 Min.

Kosten: € 5,– (geht an die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.)

InitiatorIn: Mitglied Siegfried Ammann

Teilnehmer: min. 18 / max. 20. Stichtag: 04.02.

Anmeldung: ab 09.01. bei NEW GENERATION [1511]