Staatsoper Hamburg

Foto: Siegfried Ammann

Über 325 Jahren ist es her, dass kunstliebende hanseatische Kaufleute in Hamburg ein Opernhaus gründeten, die erste Bürgeroper Deutschlands. Am 2. Januar 1678 wurde das neue Musiktheater zwischen Jungfernstieg und Colonaden mit dem biblischen Singspiel „Adam und Eva“ von Johann Theile eröffnet. Der heutige Bau an der Dammtorstraße wurde 1955 eröffnet. Seit Beginn der Spielzeit 2015/16 liegt die Leitung des Hauses in den Händen von Kent Nagano als Generalmusikdirektor von Oper und Philharmonischem Staatsorchester sowie
Georges Delnon als Opern- und Orchesterintendant.
Machen Sie eine Entdeckungsreise hinter die Kulissen der Staatsoper.
Sie müssen aber gut zu Fuß sein, denn es geht treppauf, treppab durch das Haus.

Termin: Do, 10. Oktober 2019 um 13:30

Ort: Hamburgische Staatsoper, Dammtorstraße

Treff: 13.15 Uhr im Eingangsbereich der Staatsoper

Anfahrt: usse bis Stephansplatz, U1-Stephansplatz oder U2-Gänsemarkt

Kosten: € 12,–

InitiatorIn: Mitglied Siegfried Ammann

Teilnehmer: min. 16 / max. 20 zum Stichtag: 29.08.

Anmeldung: ab 15.07. bei NEW GENERATION [3500]