Themen der Religionen: Die Heilsarmee im Kampf gegen das Elend

Helge Adolphsen, Hauptpastor em. und Präsident von NEW GENERATION im Gespräch mit Gästen
Foto: Eric Pouhier / wikipedia.org

Über der Tür des Hauses der Heilsarmee auf St. Pauli leuchtet der Spruch „Jesus in St. Pauli“. Das Korps Hamburg mit Hauptamtlichen in Uniform und ehrenamtlichen Mitarbeitern leistet umfangreiche soziale Arbeit mit einem Missionsteam: Mit Tagesstätten für obdachlose, bedürftige und gestrandete Menschen, mit Gottesdiensten und Gelegenheiten für die Ausgabe von Kleidung  und Mahlzeiten.
Die Heilsarmee ist international. In Deutschland  ist sie eine Freikirche und versteht sich als Teil der universalen Kirche. Sie ist in 131 Ländern mit 175 Sprachen vertreten. Seit 1886 ist sie in Deutschland aktiv. Ihr Gründer und erster Gernal war William Booth. Die Heilsarmee hat eine straffe Organisation mit Diensträngen und Uniformen. Im Dritten Reich und in der DDR war sie verboten. „Für Menschen kämpfen und zum Glauben an Jesus Christus einladen…“ ist ihr Motto.
Helge Adolphsen im Gespräch mit Heilsarmee-Leutnantin Anne Beinker.

Termin: Mo, 8. Juni 2020 um 16:30

Ort: NewLivingHome, Atrium, Julius-Vosseler-Str. 40, Hamburg-Lokstedt

Anfahrt: U2-Hagenbecks Tierpark

Kosten: € 3,– Mitglieder / € 6,– Gäste

Anmeldung: ab 09.04. bei NEW GENERATION [2001] Tel. 040 / 27 81 67 67 oder online mit untenstehendem Reservierungsformular