Sir Ernest Shackleton und die Endurance-Expedition – wird verschoben

Großes Foto: Untergang der Endurance 1915, Royal Geographic Society. Quelle: wikipedia.de / Kleine Fotos (im Uhrzeigersinn): Sir E. Shackleton um 1909, fotografiert von Nadar / Trixi an Shackletons Grab / Trixi vor der James Caird
Vortrag von Trixi Lange-Hitzbleck, Journalistin & Polarexpertin

Der Vortrag zur Endurance-Expedition von 1914 bis 1917 entführt mit beeindruckenden Bildern und Filmaufnahmen in das goldene Zeitalter der Polarexpeditionen. Shackleton hatte die Querung der Antarktis als Ziel – doch das Vorhaben endete in einer Tragödie. Die Endurance sank vor den Augen der Männer, sie mussten monatelang in der eisigen Einöde ausharren und sich von Robben und Pinguinen ernähren. Die Endurance-Expedition führt uns vor Augen, welche Strapazen Menschen überleben können und wie wichtig die richtige Führungspersönlichkeit ist. Den historischen Plätzen stellt Trixi Bilder von heute gegenüber, Bilder, die sie von ihren eigenen Expeditionen mitgebracht hat. So entsteht eine faszinierende Geschichte im Spannungsfeld zwischen damals und heute. Die Zuhörer werden in den Bann gezogen angesichts der Schönheit der Antarktis und der unglaublichen Abenteuer der Shackleton Expedition.
Trixi Lange-Hitzbleck ist gebürtige Kieler Sprotte. Die Enkelin eines Kapitäns jobbte schon als Teenie auf holländischen Schiffen. Sie ist Fellow der Royal Geographical Society London, Freund des Alfred Wegener-Instituts Bremerhaven, Mitglied des Nautischen Vereins zu Hamburg und eine der wenigen Frauen weltweit, die die Arktis nahtlos umrundet und auf dem Nordpol gestanden haben.

+++ Dieser Vortrag wird auf Grund der aktuellen, coronabedingten Begrenzungen auf das Jahr 2021 verschoben. Der neue Termin wird beizeiten auf dieser Seite und in der Januarausgabe des Mitgliedermagazins NEW veröffentlicht +++

Termin: Fr, 6. November 2020 um 18:00

Ort: NewLivingHome, Atrium, Julius-Vosseler-Str. 40, Hamburg-Lokstedt

Anfahrt: U2 Hagenbecks Tierpark

Kosten: € 7,– Mitglieder / € 10,– Gäste

Teilnehmer: coronabedingt stehen nur max. 50 Plätze zur Verfügung

Anmeldung: wird verschoben