Die Tulpe – Mittlerin zwischen Ost und West

Blumen im Topkapi-Palast. Foto: Hasan Göç / pixabay.com

Vortrag von Dr. Katrin Schmersahl, Historikerin

Europäische Besucher in Istanbul stellten bewundernd fest, dass „kein Volk mehr Gefallen am Blumenschmuck“ finde „als das türkische“. Besonders die Tulpe hatte es den Türken angetan: sie schmückte nicht nur die Gärten, sondern als Motiv auch Kunst- und Alltagsgegenstände, ja nach ihr wurde sogar eine ganze Epoche benannt. Nach Europa kam die Tulpe im 16. Jahrhundert über Handelsbeziehungen, durch diplomatische Kontakte und als Kriegsbeute. Schon bald wurde sie auch hier zu einem begehrten Sammlerobjekt und zum beliebten Motiv in der bildenden Kunst und im Kunstgewerbe. In den Niederlanden war sie sogar so begehrt, dass es 1636/37 zur sogenannten „Tulpomanie“ kam.

Termin: Mi, 22. September 2021 um 18:00

Ort: NewLivingHome, Atrium, Julius-Vosseler-Str. 40, Hamburg-Lokstedt

Anfahrt: U2-Hagenbecks Tierpark

Kosten: € 7,– Mitglieder / € 12,– Gäste

Anmeldung: ab 16.08. bei NEW GENERATION [3002]