Quo vadis Europa?

Europa steht vor großen Herausforderungen

Die europäische Union steht in diesem Jahrzehnt nicht nur vor dem Problem, die Coronavirus-Pandemie mit aller Entschlossenheit zu bekämpfen.
Außenpolitisch sieht sich Europa drei großen Mächten, China, Russland und USA, gegenüber. Wie kann und muss die EU ihr politisches und wirtschaftliches Verhältnis zu diesen Staaten angesichts steigender Spannungen definieren? Wie wird sich Europas Beziehung zu den USA nach der Abwahl Donald Trumps entwickeln? Und wie werden sich die Beziehungen zu Russland vor dem Hintregrund der Nawalny-Affäre entwickeln?
Im Fokus steht auch eine Reform der europäischen Asyl- und Migrationspolitik, die mehr Verantwortung und Solidarität von den Mitgliedsstaaten fordert.
Weitere Themen, über die wir diskutieren können, sind die möglicherweise anstehenden Verhandlungen zum EU-Beitritt von Albanien und Nordmazedonien sowie die Absichtserklärung der EU-Rats- und Regierungschefs, bis 2050 die Union zu einer modernen, klimaneutralen, nachhaltig mobilen und gleichzeitig wettbewerbsfähigen und wohlhabenden Gesellschaft zu machen.

+++ Falls zum Zeitpunkt dieser Veranstaltung weiterhin Beschränkungen durch die Corona-Pandemie gelten, wird diese Veranstaltung möglicherweise digital als ZOOM-Konferenz durchgeführt. +++

Referent: Manuel Sarrazin (MdB)

Termin: Mi, 16. Juni 2021 um 10:30

Ort: NewLivingHome, Musikzimmer, Julius-Vosseler-Str. 40, Hamburg-Lokstedt

Anfahrt: U2-Hagenbecks Tierpark

Kosten: Teilnahme kostenfrei

Anmeldung: ab 21.04. bei NEW GENERATION [2003]