Foto: Arek Socha / pixabay.com
Spiritismus und moderne Kunst

Spiritismus und moderne Kunst

1 1 people viewed this event.

Spiritismus im 19. Jahrhundert als geistige und soziale Bewegung und als Geburtshelfer der modernen Kunst. Erster Teil der Vortragsreihe von Dr. Katrin Schmersahl, Historikerin

Spiritismus zwischen Heilssuche, Naturwissenschaft und Medienspektakel

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts veränderte sich die Welt rasant. Viele Erfindungen versprachen, das Unsichtbare sichtbar und das Unmögliche möglich zu machen. Warum sollte es nicht auch möglich sein, mit Toten zu reden, wenn man mit einem Menschen auf der anderen Seite des Atlantiks sprechen konnte?
1874 war das erste transatlantische Telegrafenkabel erfolgreich verlegt worden. Thomas Alva Edison, der Erfinder der Glühbirne (1879), glaubte, einen Apparat bauen zu können, mit dem sich in Zukunft die Toten anrufen ließen. Das sogenannte „spirit phone“ wurde jedoch nie fertiggestellt. Der Okkultismus, so führende Spiritisten, sei nur eine unbekannte Naturwissenschaft und werde durch die Naturwissenschaften der Zukunft bewiesen.
Der moderne Spiritismus entwickelte sich in einer Zeit rasanten sozialen und ökonomischen Wandels schnell zu einer populären Bewegung. Er bot nicht nur Trost, indem er versprach, auf Séancen mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen zu können, sondern verband sich auch mit frühsozialistischen und reformerischen Bewegungen. Die Spiritisten suchten zudem nach einem Ausgleich zwischen Religion und modernen Naturwissenschaften und wollten das Übersinnliche experimentell erforschen.
Es gilt, den Spiritismus aus dem Ghetto „esoterischer“ Forschung zu befreien und ihn in die allgemeine Kultur- und Sozialgeschichte seit dem 18. Jahrhundert zu integrieren.

Die Fortsetzung dieses Vortrags mit dem Schwerpunkt auf Hilma af Klint, der schwedischen Malerin, Spiritistin und Wegbereiterin moderner Kunst finden Sie > hier

    Unter dem Bestellformular finden Sie weitere Informationen zu der Veranstaltung.

    -------------------------

    Kartenbestellung

    Formular bitte vollständig ausfüllen und dann mit Klicken auf den Button „bestellen“ am Ende des Formulars absenden

    Bitte reservieren Sie für mich einen Platz für die oben genannte Veranstaltung.





    Ich möchte weitere Karten reservieren für:
    Für Nichtmitglieder gilt der erhöhte Preis.



    Bezahlung:

    Ihre Karten liegen auf Ihren Namen an der Abendkasse zur Abholung bereit. Noch nicht bezahlte Karten holen Sie bitte bis spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ab, andernfalls kann über die Karten verfügt werden.

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

    Weitere Informationen

    Veranstaltungsraum - NewLivingHome, Atrium

    Anmeldung ab - 06.10.2021

    Kosten - 7,- Mitglieder / € 12,- Gäste

    Anfahrt - U2-Hagenbecks Tierpark

    Für die Teilnahme füllen Sie bitte unser Bestellformular aus. Sollte dies nicht vorhanden sein können Sie uns eine E-Mail an info@new-generation-hh.de schreiben oder unter +49 (0) 40 27816767 anrufen.

    Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

     

    Datum und Uhrzeit

    08.11.2021 um 18:00
     

    Kategorie

    Mit Freunden und Familie teilen