Wie Christen und Juden in Hamburg zusammenleben
Wie Christen und Juden in Hamburg zusammenleben

Wie Christen und Juden in Hamburg zusammenleben

162 162 people viewed this event.

Ein Gespräch mit Rien van der Vegt, evangelischer Vorsitzender der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit in Hamburg

In Hamburg leben seit Jahrhunderten Menschen unterschiedlichster Nationalitäten und Religionen. Darunter auch Juden, eingewandert aus den verschiedensten Ländern, mit unterschiedlichsten Kulturen, von den christlichen Hamburgern über lange Zeit hinweg meist als Fremde, als „anders“ angesehen und rechtlich ungleich behandelt. Weil sie über wichtige Handelskontakte verfügten, durften Juden aus Spanien und Portugal mit besonderer Genehmigung in Hamburg wohnen, nicht jedoch ärmere Juden aus Deutschland. Diese mussten ihre Gemeinden am Rande gründen: in Altona, Wandsbek und Harburg. Bürgerrechte bekamen Juden nicht. Dies änderte sich erst ab 1860. Ab dieser Zeit hatte Hamburg die größte jüdische Gemeinschaft in ganz Deutschland. Bedeutende Rabbiner wohnten hier, aber auch säkularisierte Juden wie Albert Ballin spielten in der Hansestadt eine große Rolle. Historische Namen, Orte und Daten erinnern an sie. Heute, Jahrzehnte nach der brutalen Verfolgung durch die Nationalsozialisten, gibt es wieder jüdische Gemeinden in Hamburg mit mehreren Synagogen. Doch Vorurteile ihnen gegenüber nehmen zu. Warum? Und welche Rolle kann dabei die „Gesellschaft für jüdisch-christliche Zusammenarbeit“ im täglichen Widerstand gegen antisemitische Haltungen und Anfeindungen einnehmen? Ein Vortrag mit Geschichten und Beispielen.

    Unter dem Bestellformular finden Sie weitere Informationen zu der Veranstaltung.

    -------------------------

    Kartenbestellung

    Formular bitte vollständig ausfüllen und dann mit Klicken auf den Button „bestellen“ am Ende des Formulars absenden

    Bitte reservieren Sie für mich einen Platz für die oben genannte Veranstaltung.





    Ich möchte weitere Karten reservieren für:
    Für Nichtmitglieder gilt der erhöhte Preis. Tragen Sie bitte ein: "Name, Vorname, Mitgliedsnummer oder Gast"



    Bezahlung:

    Ihre Karten liegen auf Ihren Namen an der Abendkasse zur Abholung bereit. Noch nicht bezahlte Karten holen Sie bitte bis spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn ab, andernfalls kann über die Karten verfügt werden.

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

    Additional Details

    Veranstaltungsraum - Atrium

    Anmeldung ab - 02.01.2024

    Hinweis -

    Treff -

    Kosten - € 3,– Mitglieder / € 6,– Gäste

    Initiator*in -

    Teilnehmer -

    Anfahrt - U2-Hagenbecks Tierpark

    Referent*in -

    Nur telefonische Anmeldung ab -

    Unter der Telefonnummer -

    Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, sende deine Daten an reservierung@new-generation-hh.de

    Registriere Dich über Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

     

    Date And Time

    29.01.2024 um 16:30

    Share With Friends